BÄRLAUCH-BRÖTCHEN




Diese Bärlauch-Brötchen sind sensationell - wunderbar flaumig und einfach nur zum Niederknien. Auf jeder Grillparty sind diese Brote der Hit - ich kann euch versichern, Fertig-Knoblauch-Baguettes zum aufbacken braucht definitiv niemand mehr! Probiert es am besten aus! Natürlich könnt ihr die Füllungen variieren - es bieten sich Kräuter jeder Art an, getrocknete Tomaten/Oliven/ Zwiebelwürfel in den Teig eingearbeitet - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Habt auch keine Angst vor der Menge, die Brötchen lassen sich wunderbar einfrieren und schmecken am besten lauwarm!



Zutaten für den Teig:
500 ml Buttermilch
50 g Butter
650 g Mehl
1 Pkg. Trockenhefe
1/4 TL Natron
1 EL Salz
1 EL Zucker

Zutaten für die Füllung:
frische Bärlauchblätter (ca. 80 g)
70 g weiche Butter
2 EL Olivenöl
50 g frisch geriebener Pecorino oder Parmesan


Zubereitung Teig:

- Buttermilch vorsichtig erwärmen und Butter darin schmelzen lassen -
  Mischung auf Zimmertemperatur abkühlen lassen

- Mehl mit Hefe, Natron, Salz und Zucker mischen dann langsam die
  Buttermilch-Mischung zugeben und mit der Küchenmaschine oder dem
  Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten

- Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit der Hand noch etwas
  weiterkneten 

- Achtung: Der Teig ist ziemlich weich - aber es wird fast kein weiteres Mehl
  mehr benötigt - nur so viel, dass der Teig halt nicht anklebt
- Teig dann zu einer Kugel formen und in eine gefettete Schüssel geben -
  zugedeckt an einem warmen Ort ca. 60 Minuten gehen lassen


Zubereitung Füllung:

Bärlauch waschen und trocken schütteln 
- Bärlauch in der Küchenmaschine gut zerkleinern
- Dann mit Butter, dem geriebenen Käse und dem Olivenöl vermischen -
  mit Bärlauch-Salz würzen und gegebenenfalls nochmals abschmecken -
  bei Zimmertemperatur durchziehen lassen


Zubereitung der Bärlauch-Brötchen:
Teig aus der Schüssel nehmen und nochmals kurz durchkneten
- Teig nochmals ca. 10 Minuten ruhen lassen

- Teig halbieren und die beiden Teile jeweils rechteckig ausrollen
  (ca. jeweils 25 x 30 cm)

- Beide Teigstücke mit der Bärlauchfülle bestreichen
- Teigstücke von der langen Seite fest aufrollen und Teigrollen jeweils in
  ca. 12 Teilstücke schneiden und Teigstücke längs mit einem Holzlöffelstiel
  fest eindrücken

Brötchen auf mit Backpapier belegte Bleche setzen und nochmals ca. 20
  Minuten zugedeckt gehen lassen

- Backrohr auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
- Brötchen im Backrohr ca. 15 Minuten goldbraun backen
- Lauwarm oder kalt servieren




Rezept abgewandelt aus - So isst Italien





TOPFEN PAUNZEN




Manchmal ist der Kühlschrank zwar gefüllt - aber trotzdem nix passendes drin! Kennt ihr das auch? Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass dies ganz besonders gern der Fall ist, wenn der Göttergatte einkaufen geht. Ich kenne niemanden, der sich so exakt an Einkaufslisten hält wie mein Mann (lach!). Es wird sprichwörtlich nur das "Nötigste" gekauft. Nachdem die Zutaten für die Topfenpaunzen auch recht bescheiden und übersichtlich sind - ist dieses Rezept also wirklich eine gute Wahl! Geht recht zackig und schmeckt narrisch guad - wie eben alle Rezepte von meiner Mama/Oma! 





                                                        Zutaten Paunzen:
500 g Topfen
150 g Mehl
1 Ei
1 Prise Salz

Zutaten Apfelkompott:
750 g Äpfel
1 Liter Wasser
Zucker nach Wahl (50 g)
Zimtrinde, Zitronenschale, 1 Gewürznelke


Zubereitung Paunzen:
  • Topfen und die anderen Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig verarbeiten
  • Auf bemehltem Untergrund ca. 3 cm dicke Rollen formen
  • Mit einem Messer dann ca. 2 cm dicke Stücke von der Rolle schneiden
  • Topfenpaunzen in heißem Öl oder in Butterschmalz schwimmend ausbacken

Zubereitung Apfelkompott:
  • Äpfel schälen, achteln und Kerngehäuse entfernen
  • Wasser mit (Zucker) Gewürzen, Zitronenschale aufkochen lassen
  • Äpfel einlegen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 7 Minuten (je nach
    Festigkeit der Äpfel) kochen lassen
  • Danach auskühlen lassen und zu den heißen Paunzen reichen



Quelle: Oma/Mama







 
© Design by Neat Design Corner