BUCHTELN MIT VANILLESOSSE


Bei all der Vielfalt die man heute allerorts findet, sind es doch oftmals ganz einfache Dinge, die unser Herz höher schlagen lassen. In memoriam  an meine Omi gibt es daher auf dem Blog jetzt öfter mal Rezepte die mich an meine Kindheit erinnern. Omis Gerichte waren "meist" recht einfach und ohne Schnickschnack und Tamtam vorzubereiten - dafür gab es aber 100 % Geschmack pur! Buchteln (bei uns auch Wuchteln, Rohrnudeln genannt) sind einfach umwerfend gut!



Zutaten Buchteln (ca. 24 Stück)
20 g Germ (alternativ: 1 Pkg. Trockengerm)
500 g Weizenmehl
100 g Feinkristallzucker
1/8 Liter gewärmte Milch
100 g  zerlassene Butter
3 Eidotter
1 ganzes Ei
abgeriebene Schale einer Biozitrone
1 Prise Salz
1 kleines Glas Marmelade nach Wahl (zum Befüllen)
zerlassene Butter zum Bestreichen
Staubzucker zum Bestreuen

Zutaten Vanillesauce:
1 Liter Milch
1 Pkg. Puddingpulver Vanille
30 g Zucker
1 cl Rum (kann sein - muss aber natürlich nicht)




Zubereitung Buchteln:
  • Aus ca. 1/3 der lauwarmen Milch, dem Germ und 1/3 des Mehles wird ein sogenanntes Dampfl  (= Vorteig) angesetzt - dieses wird mit etwas Mehl noch bestäubt - mit einem Tuch zugedeckt und an einen warmen Ort gestellt - danach sollte die Masse um ca. das Doppelte aufgegangen sein
  • Die restliche Milch, Butter und Eidotter sowie das ganze Ei, das restliche Mehl, die geriebene Zitronenschale und das Salz werden sodann zum Dampfl hinzugefügt und zu einem seidig glänzenden Teig geknetet
  • Teig an einem warmen und zugfreien Ort mindestens eine weitere 1/4 Stunde aufgehen lassen
  • Teig danach auf einem bemehlten Brett ca. 1 cm dick auswalken und in ca. 24 Stücke teilen
  • Auf jedes Teigstück 1 gehäuften Teelöffel Marmelade geben (sehr lecker schmeckt auch eine Mohn- oder Topfenfülle
  • Gefüllte Teigstücke zusammenschlagen (möglichst so, dass die Marmelade nicht ausläuft!) und in eine mit Butter ausgefettete Auflaufform dicht an dicht einschlichten
  • Zum Schluss noch jede Buchtel mit etwas flüssiger Butter bestreichen und im vorgeheizten Backrohr bei ca. 180 ° zwischen 35 und 40 Minuten schön goldgelb backen 
  • Aus dem Rohr nehmen und mit Staubzucker bestreuen

Zubereitung Vanillesoße:
  • 6 Esslöffel Milch entnehmen und mit Zucker und Vanillepuddingpulver glatt rühren
  • Übrige Milch aufkochen lassen - Rum hinzufügen und das angerührte Puddingpulver einrühren - kurz aufkochen lassen und über die Buchteln gießen







Quelle: Oma / Mama 






Kommentare:

  1. Omas Buchteln waren die besten!! das Rezept ist deinem ganz ähnlich, aber bei uns waren sie immer ungefüllt, denn das kleine Enkerl (ich) wollte damals keine Marmelade,
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friederike!

      Ist das immer noch so, dass du die Buchteln ohne Marmelade isst? Weil manchmal ändert sich der Geschmack ja auch - als Kind mochte ich keine Rohnen - jetzt liebe ich sie!

      Glg. Kathrin

      Löschen
  2. Antworten
    1. Da hege ich absolut keine Zweifel, dass du das nicht hinkriegen würdest! Das ausprobieren lohnt sich wirklich. War gerade auf deinem Blog und habe den herrlichen Orangenkuchen gesehen - mhm! Habe gerade letzte Woche auch einen gemacht - aber ohne Mandeln - auch ein Rezept meiner Grossmutter .... allerdings ist der Post noch nicht blogfein!

      Glg. Kathrin

      Löschen
  3. Hallo liebe Katrin...die schauen ja lecker aus....muss ich unbedingt einmal nachbacken. Ich werde demnächst auch wieder ein paar Rezepte, die nicht nur zum abnehmen geeignet sind, mit in meinen Blog nehmen....sondern zum Schlemmen am Wochenende ...wie deine Buchteln z.b. :-)...liebe Grüße und eine schöne Restwoche...Simone :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Simone!

      Du hast recht - dies ist absolut kein figurfreundliches Rezept - aber kleine Sünden müssen manchmal sein und versüssen das Leben!

      Wünsche dir ein feines Wochenende!

      Glg. Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner