RIBISEL-TOPFEN-SCHNITTEN




Ich kann mich gut erinnern, wie ich bei meiner Oma als Kind manchmal Ribiseln pflücken musste, dass das natürlich nicht der begehrteste Job war, versteht sich von selbst oder? Mittlerweile kann ich behaupten, dass ich das gar nicht mal mehr ungern mache. Da ich ganz besonders im Sommer Frühaufsteherin bin, erledige ich das zumeist gleich frühmorgens! Barfuß durch das frische Morgentau zu gehen, den Sonnenaufgang zu beobachten, die Morgenstille - das hat für mich einen besonderen Reiz! 

Das Töchterchen hat mich extra gebeten, diesmal doch wieder was mit Topfen zu machen! Gesagt getan - habe ich halt Ribisel-Topfen-Schnitten gemacht! Fazit: Mhm, Mama des is guad - de muasst unbedingt wieda mochn ....!










Zutaten für 1 Backblech:
250 g Butter
200 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1/2 Pkg. Backpulver
2 cl Rum
abgeriebene Schale einer Biozitrone
1  Prise Salz
5 Eier
220 g Weizenvollkornmehl

Topfenmasse: 
2 Eier
250 g Topfen 
30 g Staubzucker
30 g Kristallzucker
500 g Ribiseln



Zubereitung Teig:

  • Butter mit Staubzucker und Vanillezucker flaumig rühren
  • Eier nach und nach dazugeben und die Masse gut durchmixen
  • Rum und abgeriebene Zitronenschale dazugeben
  • Zum Schluss  das Weizenvollkornmehl einarbeiten und die Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Bachblech streichen

Zubereitung Topfenmasse:
  • Topfen mit 2 Eidottern und dem Staubzucker verrühren
  • Eiklar mit dem Kristallzucker steif schlagen und vorsichtig unterziehen
  • Topfencreme auf den Teig aufstreichen - darüber dann die gewaschenen Ribiseln verteilen
  • Im vorgeheizten Backrohr bei 180 ° ca. 40 Minuten backen











Kommentare:

  1. Als ich die Moosbeeren gesammelt habe, hab ich mir auch gedacht: "so was schönes..." ich hätte stundenlang ernten können. Wenn du jemanden weißt, der "ausklauben" meditativ findet, lass es mich wissen. Das ist nämlich der Teil am selber sammeln, den ich weniger schätze ;-)
    Ein tolles Rezept- und sogar gesund (Weizenvollkornmehl, Ribiseln und Topfen) :-)
    Schönen Abend euch 3en und liebe Grüße, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das "ausklauben " ist dann lang nicht mehr so entspannend - das kenne ich leider auch! Das ist dann der Part wo du dir denkst - puh, bin i froh, wenn i fertig bin !

      Dir auch einen schönen Abend und lg. von uns 3!

      Löschen
  2. "Ribiseln" - um dieses Wort beneide ich euch. Es klingt so viel schöner als unsere "Johannisbeeren". Und deine Topfenschnitten gefallen mir sehr - alles drin, was ich mag: Vollkorn, Quark und Beeren. Und weil ich alles auch gerade da habe und zudem eben mein letztes Stück Kuchen verputzt habe, sollte ich unbedingt deine Schnitten backen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Antje!

      Da würde ich gerne testen wie es dann bei dir schmeckt - wie ich dich kenne würde du diese Schnitten wieder auf's leckerste abwandeln - mhm!

      Liebe Grüße!

      Kathrin

      Löschen
  3. Halli Hallo,
    du bist ja schon fleißig am"Ribiseln" während ich es gerade erst mal zu einem
    Ribiseleis, einem Ribisel Iceing drink brachte.
    Aber du hast mich mit deiner Creation auf etwas gebracht,
    was hälst du von einer Ribisel Tarte, mit deiner Topfen-Ribisel Auflage?
    Dir und Wolfi schöne Sommertage
    LG Bernd
    der noch immer trauert.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bernd!

      Wie schön, wieder mal was von dir zu hören! Nachdem ich eine richtige Beerenschwemme im Garten habe, bleibt mir ja sprichwörtlich nix anderes übrig als zu Ribiseln ... Weitere Beeren-Posts stehen sozusagen schon in den Startlöchern!

      Eine Ribisel Tarte mit meiner Topfen-Ribisel-Auflage - ja das wäre sicher ganz lecker - da würde ich gern ein Stückerl davon ausprobieren ;-)!

      Wir wünschen dir auch schöne Sommertage - möge deine Trauer möglichst bald liebevoller Erinnerung weichen!

      Viele liebe Grüße
      Kathrin/Wolfgang

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner