SÜSSES AMARETTO-OSTERLAMM




Wie schnell doch die Zeit vergeht - unser Kurzurlaub ist leider schon wieder vorbei und Ostern steht vor der Tür. Ich habe noch keine Eier gefärbt, nix gebacken und auch sonst ist die Osterdekoration recht spärlich ausgefallen - Schande über mein Haupt! Irgendwie habe ich heuer keine Osterambitionen. Aber dem Geraunze meiner 2 Lieben kann ich mich natürlich nicht ganz entziehen - also gibt es sozusagen ein süßes

Last-Minute-Osterlämmchen




Eigentlich habe ich dieses Osterlämmchen sonst immer mit Eierlikör gemacht - aber irgendwie ist mein Eierlikör-Vorrat abhanden gekommen. Nicht, dass ihr mir da noch was Falsches denkt - ich persönlich mag keinen Eierlikör, der Göttergatte auch nicht - ja und das Töchterchen schon 3x nicht (die Greti war's - bist mir eh nicht bös, wenn ich das jetzt verrate - ich verspreche dir auch wieder welchen zu machen!).

Da krieg ich fast die Krise, wenn ich während des Backens draufkomme, dass mir Zutaten fehlen - aber nutzt ja eh nix! "Improvisation" ist dann das Zauberwort der Stunde - in diesem Fall eben der Amaretto anstatt des Eierlikörs. Eins kann ich euch schon mal verraten - wir finden die Amaretto-Variante eindeutig besser. Gut geeignet auch als Ruck-Zuck-Mitbringsel zum Osterbrunch!

Zutaten für 1 Lamm-Backform mit 0,7 l Inhalt
3 Eier
70 g Speisestärke
70 g Mehl
70 g Staubzucker
100 g Butter
1 Prise Backpulver
1 Prise Vanillezucker
1 Prise Salz
100 ml Amaretto (alternativ: Eierlikör)
2 Schokotröpfchen (für die Augen)
Butter und Mehl zum Fetten / Stauben der Form
Staubzucker zum Bestreuen




Zubereitung:
  • Backform gut einfetten und mit Mehl ausstreuen (wichtig!)
  • Mehl, Speisestärke und die Prise Backpulver gemeinsam versieben
  • Handwarme Butter mit Staub- und Vanillezucker schaumig rühren - Prise Salz dazugeben
  • Jeweils ein 1 Ei abwechselnd mit Amaretto (alternativ: Eierlikör) und dem Mehlgemisch zum Abtrieb dazugeben, dabei immer abwarten bis sich die Masse gut bindet (Tipp: keine kalten Eier verwenden - die Zutaten sollten idealerweise eine annähernd gleiche Temperatur haben!) 
  • Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Backrohr für ca. 30 - 40 Minuten backen (Stäbchenprobe!)
    Achtung: Der Teig geht in die Höhe! Falls ihr das Gefühl habt, zuviel Teig zu haben - füllt einfach etwas in ein Papier-Muffinförmchen, das hat den Vorteil, dass man gleich eine kleine Kostprobe hat und nix überläuft 
  • Herausnehmen und gut abkühlen lassen - aus der Form lösen 
  • Schokotröpfchen als Augen anbringen und mit Staubzucker bestreuen






Ich wünsche euch von ganzem Herzen ein zauberhaftes Osterfest! Genießt die freien Tage und lasst euch die hoffentlich "warme Frühlingssonne" ins Herz scheinen!









Kommentare:

  1. Schön improvisiert, liebe Kathrin!
    Ach was soll´s- das Lamm ist gebacken- somit kann Ostern beginnen, oder??
    Ich wünsche auch Euch schöne Ostern!
    GLG Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Renate!

      Danke für deine netten Worte - ja Ostern kann beginnen - mit all den Einladungen und den Fresseleien!

      Wünsche dir schönen Wellness-Urlaub!

      Glg. Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner