OFENLACHS MIT BÄRLAUCHRISOTTO UND RIESLING-SCHAUM




Etwas Grünes auf dem Teller macht sich immer gut - zum einen hat Mann/Frau das Gefühl etwas Gesundes zu essen - zum anderen schmeckt es toll! Ich liebe das satte Grün dieses Risottos dazu das dezente Knoblaucharoma und als Begleiter "Ofenlachs mit Riesling-Schaum"! Schlemmerherz - was willst du noch mehr? Gar nix - obwohl, was Süßes geht (leider) immer ! Und das in der Fastenzeit - da meldet sich doch gleich wieder das schlechte Gewissen....




Zutaten für 4 Personen

Bärlauchpaste
1 kleiner Bund Bärlauch
4 EL Olivenöl

Risotto
1 Zwiebel
4 EL Olivenöl
200 g Risottoreis
Salz, Pfeffer
200 ml Weisswein (Welschriesling)
450 ml Gemüsebrühe
geriebener Parmesan nach Geschmack

Ofenlachs
4 Tranchen Lachsfilet (pro Portion ca. 150 g)
Saft 1/2 Zitrone
Salz, Pfeffer
120 g Butter in (kleine Stückchen/Flocken)

Rieslingsauce
1 kleine Schalotte in Würfel geschnitten
1 TL Butter 
1/8 l Welschriesling
1/8 l Fischfond
100 ml Sahne
30 g Butterwürfel
Salz, Pfeffer, Zitrone







Zubereitung Bärlauchpaste:
  • Bärlauch grob schneiden - und dann in der Küchenmaschine gut zerkleinern und mit dem Olivenöl vermischen (ich mixe das Olivenöl bei Pesto/Paste immer händisch dazu - das verhindert nämlich einen bitteren Geschmack!)
Zubreitung Bärlauchrisotto:
  • Schalotten in Butter farblos anschwitzen
  • Reis dazugeben und glasig dünsten und unter fleißigem Rühren zeitweise mit dem Welschriesling bzw. dem Gemüsefond ablöschen und solange kochen, bis der Reis noch einen leichten "Biss" hat
  • Kurz vor dem Servieren den Parmesan sowie die Bärlauchpaste einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
  • Wer absolut gar nicht auf die Figur achten muss, kann das Risotto noch mit Butterwürfeln verfeinern
Zubereitung Ofenlachs:
  • Ofen auf 200 ° vorheizen
  • Lachsfilet waschen und trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und mit Bärlauch-Salz und Pfeffer würzen
  • Lachs in eine ofenfeste Form hineingeben oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen -  Butterflocken auf dem Lachs verteilen und im heißen Ofen für ca. 15 - 20 Minuten braten (der Fisch sollte in der Mitte noch etwas glasig sein - ist er zu lange im Rohr wird der Fisch trocken)
Zubereitung Rieslingschaum:
  • Schalotte in Butter anschwitzen und mit Welschriesling ablöschen - Flüssigkeit bei kleiner Hitze ziemlich einreduzieren lassen
  • Fischfonds und Sahne dazugießen, aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen - nochmals bei kleiner Hitze einkochen lassen und zuletzt mit kalter Butter mixen und mit dem Mixer gut aufschäumen

Anrichten:
  • Risotto in der Mitte der Teller verteilen
  • Lachsfilets oben draufsetzen
  • Rieslingsauce eventuell nochmals kurz aufschäumen und über dem Fisch bzw. dem Risotto
    verteilen

G U T E N     A P P E T I T !











Kommentare:

  1. Liebe Kathrin,

    was für eine Augenweide! Und auch noch perfekt für den Gründonnerstag! Und auch Dein Schaum ist so schön geworden, da habe ich immer ein bisschen Probleme.

    Ich hoffe, Du hast ein paar wunderschöne Osterfeiertage!

    Liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin!

      Dir auch ein zauberhaftes Osterfest und ein paar ruhige Tage! Beim Schaum sag ich nur so viel: viel Sahne und immer wieder mal zwischendurch aufschäumen - ich finde ihn auch nicht so perfekt wie er sein sollte. Da beneide ich immer Profiköche ...

      Liebe Grüße!

      Kathrin

      Löschen
  2. Klingt, als hätte ich mein Lachsrezept für heute Abend gefunden! Bei uns wird es Spargel dazu geben und wahrscheinlich feine Kartoffelscheiben.

    Danke für die Inspiration!

    Liebe Grüße, Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudia!

      Spargel und feine Kartoffelscheiben - das klingt ja auch sehr verführerisch!! Hoffe, es hat euch geschmeckt!
      Wünsche dir frohe Ostern!

      Herzliche Grüße!

      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner