ZANDER MIT KARTOFFEL-KNUSPER-KRUSTE UND BALSAMICO-LINSEN-GEMÜSE






Dieses Rezept ist eigentlich "nachgekocht". Nachgekocht, aber nicht aus einem Kochbuch sondern eher so mehr nach meinem Gefühl. Die Geschichte war so: Der Göttergatte hat seine 2 Damen (also mich und das Töchterchen) zum Essen eingeladen. Die "Fahrt" hat uns in das Hochtal Wildschönau geführt und zwar zu Reinis Essbar. Eine kleine feine Speisekarte mit allerlei Köstlichkeiten hat uns dort erwartet - der Service freundlich und zuvorkommend. Die Preise bodenständig und nicht so abgehoben - wie man es üblicherweise von der Haubenküche erwartet. Beim Reini habe ich dann einen wahnsinnig köstlichen Fisch in Kartoffelknusperkruste mit Linsengemüse gegessen. Nachdem ich dann zuhause ständig geschwärmt hab, wie gut dieser Fisch war - meinte der Göttergatte ganz lapidar: "Red uns nicht ständig vor - kannst ja selber mal probieren, ob du das nicht auch irgendwie hinkriegst!" - Na, der hat leicht reden! Natürlich kriegt man es irgendwie hin - aber mit einem Haubenkoch kann ich es bei weitem nicht aufnehmen!

Alles in allem finde ich meine Variante trotzdem sehr gelungen - und wenn man bedenkt, dass ich eigentlich eine Bank-Tussi bin,  finde ich das Ergebnis nicht mal so schlecht oder?




Zutaten für 4 Personen:
600 g Zanderfilet
4 - 6 Kartoffeln (je nach Größe)
Salz und Pfeffer
etwas Zitronensaft
2 Eiklar
Mehl
Öl zum Braten
**********************************

Zutaten für das Linsengemüse:
70 g Wurzelgemüse (Karotten, Knollensellerie, Pastinaken)
1 Lauch
je 1/2 TL Koriandersamen, Kreuzkümmelsamen sowie Wacholderbeeren
150 g Linsen (ich habe rote Linsen verwendet)
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
einige Petersilienstängel
1 EL Olivenöl
1 Schuss trockener Weißwein
500 ml Gemüsebrühe (alternativ Wasser)
1 Lorbeerblatt
je 1 - 2 EL Balsamicosauce und Sojasauce
Fleur de Sel
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zutaten für das Kräuteröl
Kräuter nach Wahl
Olivenöl




Zubereitung Zander:

  • Zanderfilets mit Zitronensaft beträufeln dann salzen und pfeffern
  • Kartoffeln schälen und in feine Streifen schneiden (alternativ: klein raspeln)
  • Die Zanderfilets mit der Hautseite zuerst in Mehl, dann in Eiweiß und zuletzt in den Kartoffelstreifen wenden
  • Pfanne heiß werden lassen - dann die Temperatur zurückschalten und das Öl (fingerhoch) in die Pfanne reingeben
  • Zanderfilets mit der Kartoffelseite in die Pfanne gleiten lassen und braten (nicht sofort umdrehen!) - erst wenn die Kartoffeln die richtige Farbe haben kurz wenden - der Fisch sollte noch glasig sein - dann ist es perfekt

Zubereitung Linsengemüse:
  • Das Wurzelgemüse schälen und in kleine Würfel schneiden
  • Die Gewürze zusammen im Mörser fein zerstoßen
  • Linsen waschen
  • Schalotten und Knoblauch schälen und fein schneiden/hacken, Petersilie ebenfalls klein hacken
  • Das Olivenöl und die Butter in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin 2 - 3 Minuten anbraten
  • Gemüsewürfel, Gewürze, Petersilie und Knoblauch dazugeben und kräftig anbraten
  • Linsen dazugeben und mit dem Wein ablöschen und der Gemüsebrühe (oder dem Wasser) aufgießen
  • Lorbeerblatt dazugeben und das Gemüse ca. 20 Minuten schwach köcheln lassen
  • Mit Balsamicosauce und der Sojasauce abschmecken
  • Salzen und Pfeffern

Zubereitung Kräuteröl:
  • Kräuter in der Küchenmaschine gut zerkleinern und mit Olivenöl verfeinern

Anrichten:
  • Zuerst das Linsengemüse auf den Teller geben
  • Obendrauf den Fisch und dann mit dem Kräuteröl beträufeln











1 Kommentar:

  1. Das hast du wikrlich ganz toll hinbekommen, Kathrin! Schaut aus, wie in einem Haubenlokal! Echt spitze! Das werde ich auf alle Fälle mal kochen. Richtige "Frühlingsküche" :-)
    Schönen Abend euch 3en und ganz liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner