VANILLEKIPFERL MIT NOUGAT-LATTE



     Wie versprochen gibt es heute von mir das 1. Rezept unseres SWEET TABLES 
"VANILLEKIPFERL"




Vanillekipferl - sind echte "KEKSKLASSIKER"! Je mürber sie sind - desto besser. Einziger Nachteil - sie sind recht zerbrechlich! Aber so gut wie die schmecken - werden sie sowieso ruckzuck weggefuttert. Auf den Punkt gebracht würde ich dann mal so sagen: From  the Lips to the Hips.

Und noch was: Ohne Vanilleschote sind Vanillekipferl keine Vanillekipferl! Verwendet bitte auch keinen Vanillinzucker mit künstlichem Vanillearoma  das ist absolut kein Ersatz für die echte Bourbonvanille!

Das Rezept ist von unserer Uri (Uroma) aus Thiersee. Eine großartige Köchin und Kekslmacherin.  Wie man sich gut vorstellen kann mussten bei einer Großfamilie mit 7 Kindern viele Kipferln und Kuchen gebacken werden. Bei diesen riesigen Teigmengen wurde die "Bohrmaschine" des Opa's umgebaut und zum Teigkneten und -rühren zweckentfremdet - ganz schön einfallsreich oder?






Zutaten für ca. 2 Backbleche (Abhängig von der Größe der Kipferl)
  • 280   g    Mehl
  • 210   g    Butter (in Stückchen geschnitten)
  • 80     g    Kristallzucker - dieser gibt dem Ganzen das Gewisse Etwas
                   - bei den meisten Vanillekipferl-Rezepten wird nämlich Staubzucker verwendet !
  • 1             Prise Salz
  • 80     g    geriebene Mandeln (Haselnüsse, Walnüsse - was immer ihr mögt!)

Zutaten zum Wälzen der Kipferl:
  • 100   g    Staubzucker
  • 1              Vanilleschote (Mark)

Zubereitung:
  • Mehl, Butter, Kristallzucker, 1 Prise Salz sowie die geriebenen Mandeln  zügig zu einem
    Teig verarbeiten
  • Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und ca. 1/2 Stunde kalt stellen
  • Backofen auf 180 ° vorheizen
  • Backblech mit Backpapier auslegen
  • Aus dem Teig Kipferl formen und auf das Backblech legen
  • Im vorgeheizten Backrohr ca. 15 Minuten backen bis die Kipferl leicht gebräunt sind - dann
    herausnehmen
  • Die noch warmen Kipferl in dem mit dem Mark der Vanilleschote vermengten Staubzucker
    wälzen und zum Abkühlen auf Teller legen
  • Sofort eine Kostprobe machen ;-)


Ganz herrlich dazu schmeckt ein heißer NOUGAT-LATTE
  




Zutaten für 4 Portionen
  • 200   g    Nussnougat
  • 400 ml    Milch
  • 4             Tassen heißer Espresso

Zubereitung:
  • Nussnougat in kleine Würfel schneiden
  • Milch erhitzen, nicht kochen
  • Nougatwürfel unter Rühren in der Milch schmelzen lassen - mit dem Milchschäumer oder mit
    dem Pürierstab aufschäumen
  • frisch zubereiteten Espresso auf die Gläser verteilen, Nougatmilchschaum dazugeben

 PS:  Morgen gibt es das nächste Rezept unseres Sweet Tables bei meiner Bloggerfreundin Renate
         vom Blog Gutes für Leib und Seele





Kommentare:

  1. Genau so und nicht anders macht man Vanillekipferl. Auch bei uns - die Großmutter hat sie schon so gemacht, meine Mutter auch und ich mach sie natürlich genau so. Seit 40 Jahren schon und meine Kinder folgen treu dem Rezept ihrer Ahninnen *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Gerlinde!

      So ein nettes Kompliment von einer Superköchin freut mich außerordentlich :-)

      Ob allerdings mein Töchterchen das auch mal so macht - das steht in den Sternen - manchmal haben wir diesbezüglich die totale "Null-Bock-Phase" (aber mit 12 Jahren hatte ich das möglicherweise auch)!

      Viele herzliche Grüße und alles Liebe!

      Kathrin

      Löschen
  2. Ist es nicht der Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht? Jetzt ist es fast nur noch ein Monat bis Weihnachten und die Zeit rast echt dahin. Vanillekipferl wollte ich dieses Jahr auch noch unbedingt machen. Ich liebe die kleinen schwarzen Pünktchen der Vanille, die man bei Deinen Kipferl so schön sehen kann.

    Musste natürlich sofort gepinnt werden :-)

    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Christin!

    Ja, du hast recht! Die Wochen rasen nur so dahin und bald steht Weihnachten vor der Tür.

    Meine 2 Lieben mögen alles was ich so ausprobiere - aber auf die altbewährten Rezepte (Vanillekipferl, Linzer Augen, Lebkuchen) fahren sie total ab.

    Danke für's pinnen - voll lieb von dir :-)!

    Herzliche Grüße!

    Kathrin

    AntwortenLöschen
  4. perfekt, kathrin!
    perfekt geformte kipferl in der richtigen "mundvollgröße" - so sollen sie aussehen!
    vanillekipferl immer ohne ei - perfekt! weil nur dann werden sie so mürbe damit man sie am gaumen mürb zerbröseln kann.
    wir stehen - aus familientradition ;-) auf walnüsse (da eigener baum) im teig. ;-)
    lg jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jürgen!

      Danke, ich bin überwältigt von deinem wunderbaren Kompliment!! Das Wort "mundvollgröße" finde ich herrlich passend und schön. Dazu noch die perfekte Beschreibung des Ganzen: Am Gaumen mürb zerbröseln! Du hast eindeutig schriftstellerische Fähigkeiten. So wunderbar könnte ich das nicht beschreiben. Daaaanke!

      Walnüsse - und dazu noch vom eigenen Baum - das ist natürlich kaum zu toppen.
      Ich verwende meist das was gerade vorrätig ist ....

      Liebe Grüße!

      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner