TEE-GUGELHUPF



Mein lieber Bloggerkollege Bernd vom Blog Heute gibts hat mich um Gugelhupf-Rezepte gebeten. Gerne erfülle ich ihm diesen Wunsch! Es gibt diesmal ganz einen unspektakulären aber schnell gemachten und saftigen Tee-Gugelhupf:





Zutaten:
  • 250    g    Butter
  • 200    g    Staubzucker
  • 1     Pkg.  Vanillezucker
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 2 cl          Rum
  • 1 Prise     Salz
  • 3             Eier
  • 1/8 l        Milch
  • 1     Pkg. Backpulver
  • 300    g   Mehl
  • 50      g   gehackte Schokolade
  • 50      g   kleingeschnittene Rosinen




Zubereitung:
  • Butter mit Staubzucker und Vanillezucker flaumig rühren
  • Danach die Eier dazugeben, die Prise Salz sowie den Zitronensaft und den Rum
  • Dann das mit Backpulver versiebte Mehl unterrühren und die Milch ebenfalls dazurühren
  • Ganz zum Schluss wird die gehackte Schokolade und die kleingeschnittenen Rosinen dazugegeben
  • Die Masse wird in einer gebutterten Gugelhupfform im vorgeheizten Rohr bei 160 °  ca. 1 Stunde
    gebacken
  • Gut auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen




Kommentare:

  1. Ja wunderbar!
    Auf die Tiroler ist Verlaß!
    da werde ich endlich wieder ein Erfolgserlebnis haben,
    denn einmal "fremdgegangen" und nach anderer Rezeptur als nach Kathrin gebacken,
    und der Stritzel gefiel mir dann gar nicht.
    Da kommt der "Neue Gugelhupf" gerade recht!

    Euch liebe Grüße
    aus Bayern, Pfüat eich, Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bernd!

      Ja, dann ist's recht wenn's dir gfällt!

      Gutes Gelingen und herzliche Grüße!

      Kathrin

      Löschen
  2. Also heut ist er dran dein Tee Gugelhupf.
    Denn nach Tee ist mir zumute heute und nach Kuchen auch.

    Ob es aber so sinnvoll ist an Neujahr zu backen?
    Als der Rührteig eben schon in der Form war,
    lachte mich einasam und alleine ein Glas Milch am Tisch an.....
    Ich hatte es vergessen einzurühren, jessus , maria uund josef

    Raus. Nochmal rühren. ;)

    Prost Neujahr !

    * Hast du mich eben angelacht oder ausgelacht ? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bernd!

      Haha, so gewisse Hoppalas sind mir auch schon passiert! Und natürlich würde ich dich niemals auslachen sondern immer nur anlachen! Allerdings kann das am Neujahrsmorgen leicht passieren - vielleicht hat man einfach nur zu wenig Schlaf abbekommen oder?

      Viele liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen
  3. Aha,
    du hast noch nicht mein Desaster gesehen...
    die ganze Gruppe auf KD hat mich ausgelacht.

    Doch ich habe es aufrechten Ganges ertragen.........

    LG Bernd

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner