SPAGHETTI CARBONARA NEU INTERPRETIERT




Italienfans und Liebhaber der Italienischen Küche ist Spaghetti Carbonara ein absolut gängiger Begriff. Man versteht darunter ein einfaches Nudelgericht mit Speck, Ei und Käse. In vielen Rezepten wird dieser Mischung noch etwas Sahne hinzugefügt, teilweise werden nur die Eidotter verwendet oder der Speck zusammen mit Zwiebeln und Knoblauch geröstet. 




Wir essen das ab und zu total gern - allerdings habe ich im Laufe meines Kochlebens feststellen müssen, dass lange nicht alle unserer Freunde es so lecker wie wir finden. Stocherte besagter Besuch letztens recht lustlos im Essen rum und gibt einem  - zwar recht charmant, aber doch unmissverständlich zu verstehen - dass das ein Gericht ist, mit dem so absolut gar nix anfangen kann. Und um dem ganzen noch eins draufzusetzen, muss man sich noch anhören, dass man davon sogar einmal Magen-Darm-Probleme bekommen hat. Jaaaaaa, genau sowas will man hören, oder? Sogar die Nudeln habe ich selbstgemacht - grrrrrr! Fakt ist jedenfalls, dass ihr 2 von mir keine Spaghetti Carbonara mehr aufgetischt bekommt! PASTA ähm "BASTA"!

Und noch was flüstere ich euch meine Lieben (ja, ja seids schon ihr 2 gemeint!) diese Neuinterpretation, die ist mir aber auch sowas von gelungen (selber auf die Schulter klopf!), dass ihr euch alle 10 Fingern nur so abschlecken würdet - wenn ich euch des kochen tät! Aber, das habt's ihr jetzt verschi  en! (zwinker!)




Falls ihr jetzt doch Lust drauf kriegt und des gern ausprobieren würdet - bitte, gnädigsterweise kriegt ihr des Rezept! Bin regelrecht schon beim überlegen, ob ich es mir nicht patentieren lassen soll, weil es echt toll schmeckt! Ihr findet meine Begeisterung übertrieben? Okay, okay,  Rote Beete (Rohnen) sollte man schon auch mögen....

Eine Bitte hätte ich noch: Falls es irgendjemand ausprobiert - würde ich echt gern wissen wie es euch geschmeckt hat - hinterlässt mir einfach ein Kommentar dazu! Wäre riesig gespannt was ihr davon hält (das betrifft jetzt ausdrücklich nicht euch 2!).

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400    g     Nudeln 
  • 1    Pkg.    Räucherlachs (200 g)
  • Abrieb 1  Biozitrone
  • 4    Stk.     Rote Beete / Rohnen (gekocht) und in Streifen geschnitten
  • 1                Zwiebel gewürfelt
  • 1    EL      Olivenöl
  • 100    g     Parmesan gerieben
  • 1               Ei
  • 150  ml     Sahne (ich verwende meistens Cremefine) oder jeweils 1 Hälfte Milch
  • frisch gemahlener Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  • Sahne mit dem Ei und dem Parmesan gut verquirlen 
  • Olivenöl in der Pfanne erhitzen, Zwiebelwürfel und die Rote-Beete-Streifen dazugeben und ca. 2 bis 3 Minuten braten - dann die Flamme auf niedrigste Stufe stellen und das Ei-Sahne-Gemisch unterrühren - aufpassen, dass das Ei nicht  ausflockt - zuletzt den Zitronenabrieb unterrühren und die Hitze total reduzieren und mit frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer würzen
  • Die Nudeln al dente kochen, abgießen und kurz beiseite stellen
  • Nudeln auf ein Teller geben dann mit der Rote-Beete-Carbonara  anrichten und zuletzt noch mit
    Lachsstreifen dekorieren (üblicherweise wird alles zusammen vermischt - aber ich finde es so viel schöner)














Kommentare:

  1. Um Gottes Willen!!! Diese Bilder!!! Lecker!!! Also ehrlich, ich muss das noch dieses Jahr machen!!! Carbonara ist mit auch oft zu sahnig, aber wie gesagt, deine Fotos überzeugen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tonia!

      Es freut mich, dass meine Kreation zumindest dich anspricht - habe mir in einem anderen Forum schon viel Spott und Häme anhören müssen! Da sage ich nur dazu: ES LEBE DIE KÜNSTLERISCHE FREIHEIT UND KREATIVITÄT!

      Und würde es uns nicht so gut schmecken - dann hätte ich es auch nicht gepostet!

      Liebe Grüße!

      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner