WEISSE SCHOKOTARTE




Der Herbst zieht ins Land, die Natur präsentiert sich nochmal in den allerherrlichsten Farben! Gelb, Orange, Rot dazu Brauntöne in verschiedensten Schattierungen. Was das mit diesem Post zu tun hat werdet ihr euch jetzt sicherlich fragen?

In unserem Garten hat sich eine unserer Rosen dazu aufgerafft uns - jetzt im Herbst - nochmals mit 3 Ihrer prächtigsten Blüten zu erfreuen.



Das besondere an dieser Rose ist der zauberhafte Duft - ich kann Euch gar nicht sagen wie sehr ich diesen Rosenduft liebe! Immer wenn ich daran schnuppere - bin ich ganz hin und weg - im wahrsten Sinne des Wortes "betört". So betört, dass ich beschlossen habe, diese Rose wird ab sofort nicht nur beschnuppert sondern auch verspeist!  Seht selbst ....




Ja, ich mache wirklich vor gar nichts halt - sprichwörtlich schmeckt mir (fast) alles. Nachdem ich auf dem Blog Himmlische Süssigkeiten gelesen hatte, wie man Rosenblüten kandiert - musste ich das natürlich sofort ausprobieren.




Ich kann nur so viel dazu sagen und zwar: Für diese weiße Schokotarte gibt es wahrlich keine würdigere Begleitung als kandierte Rosenblüten. Die Schokotarte in Kombination mit den Rosenblüten - einfach unbeschreiblich!




Zutaten für 1 Tarteform (10 x 35 cm)

  • 125   g   Amarettini (oder Butterkekse ....)
  •   70   g   Butter
  • 150   g   weiße Kuvertüre
  • 200   g   Sauerrahm
  • 1            Ei
  • 1            EL abgeriebene Zitronenschale (oder Orangenschale)
  • 2            EL Zitronensaft (oder Orangensaft)
  • 10          kandierte Rosenblütenblätter



Zubereitung:

  • Amarettini fein zerbröseln (am besten in der Küchenmaschine)
  • Butter schmelzen und mit den Keksbröseln mischen
  • Die Masse in eine gefettete Tarteform drücken
  • Kuvertüre hacken und über warmen Wasserdampf schmelzen lassen 
  • Die geschmolzene Kuvertüre dann mit Sauerrahm, Ei, Zitronenschale, Zitronensaft
    verrühren
  • Die weiße Schokoladencreme in die Tarteform gießen
  • Im vorgeheizten Backrohr bei 175 ° ca. 20 - 25 Minuten backen
  • Herausnehmen und abkühlen lassen - mit den kandierten Rosenblütenblättern garnieren






Kommentare:

  1. wow!

    Das wird ja immer vornehmer mit deinen Backkünsten, Kathrin, Kompliment !
    und auch wieder vorzüglich, die Bilder, Wolfgang.
    ( was verlangst denn, auch für mich Buildln zu machn? ;) )

    Ihr seids halt ein Dream Team!

    Euer neues Rezept muß ich unbedingt meinen Lesern empfehlen,
    und werde es herzlich weitergeben.
    Eine klitzekleine Frage Kathrin, was ist eine Tarte eau Citron und wie macht man die?
    Kannst mir da helfen? Hab die früher gerne im Cafe Reber, Reichenhall gegessen

    Also liebe Grüße
    nach Tirol!
    Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bernd!

      Mei, des is aber nett - des mit dem DREAM-TEAM! Hat uns volle gefreut!

      Das mit dem Buidln machen - brauchts bei dir ned - des kannst ja selber auch ganz gut!
      Wobei ich sagen muss - da hab ich es schon wirklich pipifein - weil da fällt schon echt viel Arbeit weg - wenn jemand die Fotos macht und blogfein herrichtet - aber das brauch ich dir nicht zu sagen. Das geniale an dieser Sache ist, dass wir auf diese Art und Weise unser beider Hobbies vereinen können!

      Tarte au Citron - hab ich noch nie gemacht - aber magst nicht mal die Torta al Limone probieren....

      Schönen Abend noch und ganz liebe Grüße!

      Kathrin und Wolfgang

      Löschen
  2. Hallo Kathrin,

    ganz bezaubernd sieht das auch. Total romantisch. Das wäre genau das Richtige als Dessert für ein Candle Light Dinner für zwei. Außerdem ist Schokolade im Rezept enthalten und damit muss es einfach auch noch lecker sein.

    Ich hoffe, Du hast eine richtig gute Woche!

    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Christin!

      Ja du hast recht - eine wirklich gute Dessertidee für ein Candle-Light Dinner bei romantischem Kerzenschein!

      Wünsche dir auch eine schöne Woche!

      Viele liebe Grüße!

      Kathrin

      Löschen
  3. Ohhh, Kathrin, das eine Foto von der Rose sieht aus wie gemalt..wie schööööön!!
    Und das mit dem Kandieren ist toll!!...Ich mache in den Geschäften immer einen weiten Bogen drum....nicht weil ich es nicht probieren würd....aber ist doch arg teuer....Hast Du ein Rezept zu Tart au citron gefunden? *schonimvorfeldsabber*
    Herzliche Grüße für Dich!!
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöle Silvia!

      Danke für das Kompliment! Ich muss gestehen, dass ich die Fotos auch immer sehr schön finde - bin richtig stolz auf meinen Liebsten!

      Rosen kandieren finde ich ist auch ein bisschen Fitzelarbeit - aber du musst es probieren, hätte mir nicht gedacht, dass es so toll schmeckt.

      Nein - habe noch kein ansprechendes Tarte au citron Rezept gefunden - aber das wird schon noch.....

      Viele liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen
  4. mmhh, mit Amarettiniboden!!! Super!!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kathrin,
    oh wie lecker, der Boden und die weiße Schoko, super!. Rosen ich habe auch ein Menge noch für Oktober ganz fein.
    Sorry bin eben schwer im Stress und mit dem kommentieren klappt es so zeitmäßig einfach nicht. Deine Rezept ist super, werde ich mir unbedingt vornehmen.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend.
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ingrid, danke dass du trotz Stress bei mir vorbeischaust und mir sogar noch so wunderbar nette Kommentare schreibst !!! Mach dir keinen Kopf bezüglich des kommentierens - jeder der Stress hat versteht sowas. Und zahlreiche Blogger kommentieren überhaupt nicht (finde ich zwar schade - aber bei unzähligen Kommentare durchaus verständlich!

      Viele liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner