100. POST - PATZERL-GUGELHUPF




! TADAAAA - POST NUMMER 100 !


Erstmal möchte ich mich bei allen Lesern - insbesondere aber auch bei jenen, die immer so nette Kommentare schreiben, ganz herzlich bedanken. 

Ich muss zugeben, relativ lange darüber nachgedacht zu haben - was ich beim 100sten poste.  Es sollte was Besonderes sein! Etwas, was nicht unbedingt auf jedem Blog zu finden ist, was herrlich schmeckt und natürlich auch optisch was hergibt.

Letztendlich hat mir mein lieber Bloggerkollege Bernd vom Blog Heute gibts die Entscheidung ein bisserl abgenommen. Warum? Er hat sich eine Gugelhupfform gekauft und mich um ein Rezept gebeten.

Also lieber Bernd - dieses ist der 1. Gugelhupf - weitere Gugelhüpfe folgen - es wird eine richtige Gugelhüpferserie auf meinem Blog geben! Da brauchst dann nimmer zu googeln - da musst du "gugeln"!
  



Beim PATZERLGUGELHUPF handelt es sich um eine traditionelles altes Wiener Rezept. War doch der Gugelhupf früher unerläßlicher Bestandteil eines typischen Wiener Frühstücks oder der Jause. Was allerdings so "urwienerisch" klingt, war schon den Römern bekannt! Die Gugelhupfform versinnbildlichte die rotierende Sonne. Ausgrabungen im niederösterreichischen Carnuntum förderten Backgeschrirr aus Bronze zu Tage, die unseren heutigen Modellen aufs Haar gleichen. Erstaunlich - findet ihr das nicht auch?




Zutaten für den Teig:

  • 30   g   Germ (Hefe)
  • 250 ml  lauwarme Milch
  • 600 g    gesiebtes Weizenmehl
  • 1           Prise Salz
  • 150 g    weiche Butter
  • 100 g    Zucker
  • 3           Eidotter
  • 1           ganzes Ei
  • 1           Vanilleschote (das ausgeschabte Marke davon)
  • 1 EL     Rum
  • abegeriebene Schale einer Biozitrone




Zutaten für die Mohn- und Haselnussfüllung

  • 70     g geriebenen Mohn
  • 70     g geriebene Haselnüsse
  • Achtung diese Zutaten sind jeweils zur Hälfte für die Mohn- bzw. für
    die Nussfüllung zu verwenden:
  • 2       EL Semmelbrösel
  • 1      TL Zimt
  • 1       EL Rum
  • 100   ml Milch (eventuell bei Bedarf noch weitere Milch hinzufügen)

Zutaten für die Topfenfüllung
  • 100  g  Topfen (Quark)
  •   50  g  Zucker
  •   30  g  Rosinen
  • 1     TL Maizena
  • Saft einer 1/2 Biozitrone

Beim Originalrezept kommt zusätzlich zu den 3 o.a. Füllungen auch noch eine Powidlfüllung dazu (Töchterchen mag das aber nicht besonders)

Zutaten hiefür:

  • 2    EL Powidl 
  • 1/2 TL Zimt
  • Rum (nach Geschmack)


Zubereitung: Die jeweiligen Zutaten für die Füllungen werden einfach vermischt!



Zubereitung:

Aus den o.a. Zutaten einen Germteig zubereiten und zugedeckt an einem warmen Ort zum Aufgehen stellen.

Wenn der Teig halbhoch aufgegangen ist wird er nochmals durchgeknetet und zu einer handgelenkdicken Schlange gewalzt. Diese Schlange wird dann in ca. 24 Teile aufgeschnitten. Jeder Teil wird sodann mit nussgroßen Patzerln der verschiedenen Füllen (Mohn, Nuss, Topfen) belegt und dann paketartig geschlossen.




Diese Packerl werden in eine gut gefettete und gestaubte Gugelhupfform - der Fülle nach abwechselnd - hineingelegt und leicht angedrückt. Die Form sollte zu ca. drei Viertel voll sein und nochmal an einem warmen Ort zum Aufgehen hingestellt werden.




Im vorgeheizten Backrohr (170 °) ca. 60 - 70 Minuten backen. Danach wird der Gugelhupf aus der Form gestürzt und noch warm dick mit Staubzucker bestreut.





Kommentare:

  1. Hi Kathrin

    HAPPY BIRTHDAY ................. zum 100sten :)

    Die 100 gingen aber auch schnell - Gratulation.

    Irgendwo hab ich auch noch so eine Gugelhupfform - muss mich mal auf die Suche machen.

    Probiere immer wieder gern eine deiner Rezepte und schau auch regelmäßig bei euch vorbei.

    xxx von uns 4 Lenk`s

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ihr Lieben!

      Danke für die netten Wünsche (freu)! Ich finde es super, dass du schon einiges ausprobiert hast und hoffe, es hat euch auch so gut geschmeckt wie uns. Cool, dass du immer wieder mal bei uns reinschaust,

      Ganz liebe Grüsse!

      Kathrin, Wolfgang, Anna

      Löschen
  2. Ja meinen allerherzlichsten Glückwunsch euch beiden!

    Ein wenig hat mich die Rührung schon ein wenig ergriffen , daß ihr mich so liab hervorhebts.

    Aber gfreut hats mich doch ein wengerl.

    Ich weiß daß euere Posts sehr liebevoll und auch mit Hingabe ins Detail gemacht werden,
    da bleibt nichts dem Zufall überlassen und schon gar nicht eine Oberflächlichkeit.
    Dafür möchte ich mich im Namen euerer vielen treuen Leser einmal bedanken.
    Schaffen kann man das nur als liebevolles Team und wenn man sich so engagiert
    auch den Interessen des Partners widmet!
    Das tut ihr und das zeigt ihr und das spürt man, daß Herz und Leben in euerem Blog ist.

    Macht weiter so, erfreut uns weiter

    Und ausnahmsweis, Wolfi
    kriagts Kathrinerl heute ein Busserl von mir
    weils mir mit dem wunderbaren Gugelhupf so oa Freid gmacht hat !

    Vielen Dank ihr beiden, Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bernd!

      Zuerst einmal Danke, danke, danke - für deine netten Worte. Auch wir 2 haben uns ganz extrem über dein Lob gefreut - zumal du ja mehr als nur Ahnung vom kochen hast! Für alle Blogleser sei verraten, dass der Bernd nämlich ein Spitzenkoch ist der sich in seiner aktiven Zeit einen STERN erkocht hat! Aber, wer seinen Blog besucht - der sieht ohnedies das hier ein Meister am Werk ist. Das kommt halt vom Können - nicht nur so wie bei uns vom gerne tun. Und a virtuelles Bussal hab ich auch noch kriegt - so liab, dankschee!

      PS: Der nächste Gugelhupf - dir zur Ehr - wird demnächst serviert!

      Wünschen dir und deine Lieben ein schönes Wochenende!

      Kathrin und Wolfgang

      Löschen
  3. Liebe Kathrin,

    100 Beiträge, das macht einen richtig glücklich. Ich gratuliere Dir ganz herzlich und wünsche Dir, dass Du so weitermachst wie bisher. Leckere Rezepte und schöne Bilder! Ich finde Deinen Blog supertoll!

    Die Waage ist übrigens der Kracher. So etwas hübsches hätte ich auch gern. Und dann musste ich erst einmal googeln was "Powidl" ist. Kannte ich kein bisschen und habe - dank Dir - schon wieder etwas dazugelernt.

    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin!

      Danke für deine lieben Wünsche - freut mich dolle :-))!

      Ja die Waage - die fand ich so schnuckelig, die musste ich einfach kaufen. Seit wir einen Blog haben sind der Göttergatte und ich begeisterte Flohmarktgeher (hätte ich mir vorher nie vorstellen können, dass mir sowas gefällt).
      Da findet man so viele wunderbare Sachen mit Charme abseits vom Mainstream! Kann dir einen Flohmarktbesuch wärmstens ans Herz legen.

      Wünsche dir ebenso ein wunderbares Wochenende!

      Kathrin

      Löschen
  4. Liebe Kathrin,

    auch von mir alles gute. Ich schaue gern bei dir vorbei und mittlerweile habe ich auch schon einige Rezepte nachgemacht :-) Ich sag nur Heidelbeer-Cookies mit weißer Schoki - hmmm.....

    Ich freu mich auf deine weiteren Posts und eines soll mal noch gesagt sein. Die Fotos, die sind echt supi.

    Feier schön und viele Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea!

      So viele Komplimente, Danke (freu!!!).

      Jetzt wo der Göttergatte eine neue Kamera hat ist er kaum noch zu stoppen ....

      Liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen
  5. Liebe Kathrin!
    Herzlichen Glückwunsch und auf viele, viele folgende Posts!!!....ist vielleicht nicht ganz passen, aber die Waage ist der absolute Kracher!!! Supergenial!!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silvia!

      Oh, wie mich das freut - so viele liebe und nette Wünsche von euch allen!

      Fand diese Waage auch so entzückend - musste sie einfach sofort kaufen! Voll funktionsfähig und ein supergünstiges Schnäppchen noch dazu - einfach perfekt!

      Glg. Kathrin

      Löschen
  6. Es hört sich lecker an! vielen Dank für dieses Rezept!

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zum 100sten :-) !
    Der "Patzerlgugelhupf" war mir zuvor noch kein Begriff...um so mehr begeistert er mich jetzt! So schöne Bilder, tolles Rezept & eine coole step-by-step-Anleitung!
    Ich freu mich schon auf den Nächsten aus der GUGEL-Familie :-)

    Liebe Grüße an Euch, Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Renni!

      Danke - werd richtig rot bei so viel Lob...

      Ja, meine 2 Süssen haben sich den nächsten Gugelhupf schon ausgesucht - bin schon gespannt was ihr dann dazu sagt!

      Schönen Abend noch und liebe Grüße schicken dir die Holäuse

      Löschen
  8. Also, Kathrin
    jetzt muß ich mir wohl einen extra Vorratsschrank für Backwaren einrichten.
    An deinen sagenhaften Gugelhupf konnte ich mich daher noch nicht ranwagen.
    Aber wart wenn ich alles beinand hab....

    ....alerdings Fehlversuche werden nicht gepostet , lach

    Mach mich ja nicht zum Volksbelustiger in Tirol!

    Schönen Sonntag noch !
    Gruß, Bernd

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bernd!

      Na na, so schlimm wird's nicht werden. Die meisten Sachen für den Gugelhupf hat man ja eh daheim - wirst schon sehen!

      Fehlversuche - des kann ich mir überhaupts ned bei dir vorstellen?!?- Zuerst hast auch gsagt, du bist nicht so der Tortenbäcker - und dann hast gleich 2 wunderbare Torten auf einmal gmacht (du neigst zu Tiefstapelei - mein Lieber - also - keine falsche Bescheidenheit aufkommen lassen)!

      Ganz liebe Grüße von uns 2

      Löschen
  9. happy b-day!!! was für eine tolle wage hast du!!!
    super blog, super rezepte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maja!

      Vielen Dank für deine netten Worte und Komplimente!

      PS: Hab zwar auch eine digitale Küchenwaage - aber für''s Foto musste diesmal das gute alte Stück herhalten - sieht einfach herrlich nostalgisch aus ...

      Wünsche dir ein schönes Wochenende!

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner