CAIPIRINHA-GELEE



Was macht man, wenn man eine Unmenge von Limetten bekommt und der Reifungsgrad derselben schon etwas fortgeschritten ist?? Diese Frage habe ich mir auch gestellt. Zahlreiche Ideen wanderten durch meinen Kopf (Limoncello - oder nennt sich besagter dann Limettello? Limetten-Cheesecake, Limettensirup mit Rosmarin, und und und). Letztendlich ist es jedoch ganz was anderes geworden!

Ich habe mich dazu aufgerafft, mal etwas ganz Neues zu probieren - nämlich "CAIPIRINHA GELEE".

War schon gespannt, was meine Liebsten dazu sagen würden - weil so ein säuerliches Gelee ist ja nicht gerade der Klassiker beim Frühstückstisch. Und nicht nur das Caipirinha Gelee hatte Premiere sondern auch SCONES MIT MOHN  die ich dazugemacht habe! 

Das Töchterchen war von der Kombi Scones mit Caipirinha Gelee erstaunlicherweise sofort begeistert (hätte ich von einem Teenager nicht wirklich erwartet!?) und der Göttergatte war auch sehr angetan. Schmatz, Ratzfatz weggeputzt, so war's!
Resümee meiner 2 Tester: Bitte unbedingt wieder mal machen!

Also wird jetzt öfter mal was Neues ausprobiert ! Wer wagt gewinnt - nicht immer aber meistens ;-)!





Zutaten (für ca. 600 ml Gelee):
  • 12          Bio-Limetten
  • 100 g     Roh-Rohrzucker
  • 120 ml   Rum ( Zuckerrohrschnaps / Chachaca)
  • 400 g     Gelierzucker 1:1
  • 1            Vanilleschote (Mark)





Zubereitung:
  • Limetten heiß abwaschen, abtrocknen und von 6 Früchten die Schale abreiben
    (Achtung: Möglichst nicht die untere "weisse Schicht" mitabreiben - sonst wird es bitter!!)
  • Limetten auspressen bis 300 ml Saft erreicht sind
  • Rohrzucker und Rum in einem großen Topf aufkochen und ca. 5 Minuten kochen lassen - bis das Ganze leicht zu karamellisieren anfängt
  • Zitronensaft und Gelierzucker unter Rühren dazugeben und ca. 5 Minuten kochen lassen (Bitte den Topf im Auge behalten - es schäumt leicht über!)
  • Das Mark einer ausgekratzten Vanilleschote sowie die abgeriebenen Limettenschalen dazugeben und weitere 2 Minuten unter ständigem Rühren kochen lassen
  • Gelierprobe machen - und dann in sterilisierte Marmeladegläschen abfüllen












Abgewandelt nach einem Rezept von Nicole Stich & Coco Lang
(Geschenkideen aus der Küche)

Kommentare:

  1. Super... schon gespeichert:) Jetzt brauch ich nur noch Limetten:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Idee es zu probieren - schmeckt wirklich sehr lecker!

      Löschen
  2. Liebe Kathrin,

    diese Woche warst Du aber sehr fleißig! Du hättest das Gelee auch verschenken können, es sieht nämlich wirklich sehr profimäßig aus. Auf Deinen Scones Bericht freue ich mich jetzt schon. Seit meinen England-Urlauben bin ich nämlich ein Riesen-Fan.

    Wir haben sie immer mit Clotted Cream und Strawberry Jam genossen. So lecker! Wenn Deine gut geworden sind (und davon gehe ich auf alle Fälle aus), dann kann ich mich ja einfach an Dein Rezept halten... muss also nur noch eine Möglichkeit finden Clotted Cream herzustellen.

    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Christin!

      Wie du so schön treffend sagst - hätte man es verschenken können - aber leider finden es meine 2 Liebsten zu köstlich. Mir wurde klipp und klar gesagt - nein, das wird diesmal nicht verschenkt! Wenn ich eines verschenken möchte, dann solle ich bitteschön nochmals welches machen - aber jetzt wird erstmal selber genossen (meine 2 Egoisten - schmunzel!).

      Mhm, mit Strawberry Jam - klingt ja auch sehr verführerisch!

      Aber vielleicht ändert sich das ja schon im nächsten Jahr - England steht auf unserer Reise-Wunschliste nämlich auch ganz weit oben!

      Wünsche dir ein wunderbares Herbstwochenende!

      Viele liebe Grüße!

      Kathrin

      Löschen
  3. OOOOOOHHHHHHHHH wow

    wird gespeichert!!

    LG Wilma/Pane-Bistecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Wilma!

      Ja, auch wir waren total überrascht, dass es sooooooo lecker schmeckt - hätten wir nicht gedacht ....

      Liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner