TORTA AL LIMONE




Unser Sardinientrip geht heute mit einer köstlichen "TORTA AL LIMONE"´in die nächste Runde.




Dieses Rezept hat mir, nachdem ich der italienischen Sprache nicht wirklich mächtig bin, nach ziemlich langem Hin- und Hergestikulieren - der Küchenchef unseres Hotels in Sassari verraten. Beim Nachbacken daheim war ist zuerst etwas skeptisch - hatte ich alles richtig verstanden? Aber gleich nach dem Anschneiden und der ersten Kostprobe war ich davon überzeugt alles richtig gemacht zu haben! Die Torte war genauso wie ich sie in Erinnerung hatte - supersaftig, zitronig - einfach köstlich!




Zutaten:

  • 125   g   Butter
  • 3            Eigelb
  • 1            Ei
  • 200   g   Zucker
  • 200   g   Mehl
  • 1/2 TL   Backpulver
  • 1 Prise   Salz
  • 180  g    Mascarpone
  • Saft und Abrieb von 2 Biozitronen



Zubereitung:

  • Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und klären - danach abkühlen lassen
  • Eigelb, Ei und Zucker schaumig schlagen; eine Prise Salz dazugeben
  • Mascarpone, den Zitronenaabrieb sowie den -saft dazugeben - sodann langsam - unter
    ständigem Rühren die geklärte Butter dazugeben
  • Zuletzt noch das mit Backpulver versiebte Mehl unterheben und in einer mit Backpapier
    ausgelegten Form im vorgeheizten Backrohr bei 180 ° ca. 50 Minuten backen





Kommentare:

  1. Eine Zitronentarte schwebte mir schon länger vor. So pflückfrisch wie in Sardinien sind meine Zitronen sicher nicht. Das Rezept klingt gut und einfach. Gefällt mir! Eine Pin hab ich daher schon gesetzt.
    Viele Grüße von einer Backbegeisterten
    Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marianne!

      Freut mich, dass dich das Rezept anspricht! Diese Torte gab es immer beim Frühstücksbuffet - ich kann dir sagen, das war
      Reden mit Händen und Füssen - aber wenn man wirklich etwas will, versteht man sich auch ohne die gleiche Sprache zu sprechen....

      Vielen Dank für's pinnen :-)!

      Liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen
  2. brrrr
    ihr könnt alle backen, nur ich nicht!

    Würde mir jetzt genau richtig passen.
    Sieht saftug und gar nicht rocken aus. Her damit !
    ihr könnts dfür was anders von mir haben.
    Ihr hübschen Dirndln aus Ösiland:
    ich habe mir gestern eine Guglhupfform besorgt.
    An Zutaten habe ich so ziemlich alles da, denke ich.
    Jetzt brauchts nur noch ein Rezept von euch was ichda drin herausbacken soll

    Geh, seids liabe Madln und helfts oam armen Bayern oan Kuagn macha!
    Vergelts Gott!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Bernd!

      ... So ganz glauben kann ich das mit dem Backen nicht - so ein Meisterkoch wie du kann sicher auch backen. Oder liegt es vielleicht daran, dass du lieber kochst als bäckst?

      Da werd ich jetzt amoi schauen, was ich so an guten Rezepten für an Gugelhupf auf Lager hab - da find ich sicher was - wart's ab!

      Ganz scheene Griass schick i dir!

      Kathrin

      Löschen
  3. Ohhh!!
    Ich liebe Zitrone!!!! Alles, alles was mit Zitrone zu tun hat!!!
    Yammi!!! Lecker!!!!
    Hach....mir graust es bei dem Anblick deiner Torta vor dem Ausblick aus meinem Fenester :-(

    Liebe Grüße!!
    Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia!

      Ich muss zugeben, auch ich mag es ganz gern zitronig (Zitrongengugel, Zitronenspaghetti, Zitronensirup und und und).

      Ach du Ärmste! Leider ist auch bei uns das Wetter eher grauslich - die Berge schon angezuckert, die Temperaturen viel zu frostig für den Herbst - da würde man am liebsten in wärmere Gefilde ausweichen - wir haben uns ein bisschen Süden mit dieser Torte ins Haus geholt! Hilft - zumindestens kurzzeitig ;-)

      Liebe Grüsse !

      Kathrin

      Löschen
  4. Ha, ich habe gerade sowieso viel zu viel Zitronen im Haus. Das sieht richtig gut aus! (Und ich wäre zu gern dabei gewesen, wie du dir das Rezept hast erklären lassen. War bestimmt lustig ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das so weiter geht, ernenne ich dich zu meiner Muse ;-) Habe heute ganz spontan dein Rezept genommen und es ein wenig verwandelt. Herausgekommen ist ein köstlicher "Frühstückskuchen", der allerdings zum Nachmittagskaffee mindestens genauso gut schmeckt.
      Statt Butter habe ich je 100 g Kokosöl und Kokosmus verwendet (und 50 g weniger Mehl). Statt Ei und Eigelb zwei ganze Eier und Vollkornmehl aus Kamut. Kamut ist leicht gelblich, ist ein wenig grießartig auch in feingemahlenem Zustand und gibt dem Kuchen eine schöne Farbe.
      Liebe Kathrin, einen Riesendank dafür, dass du dir und uns das Rezept verschafft hast. Es ist klasse!

      Löschen
    2. Hallo Antje!

      Ja, es war definitiv ein schwieriges Unterfangen das Rezept zu ergattern. Reden mit Händen und Füßen sowie eine Runde Getränke für die Küchencrew. Aber wir fanden diese Torte so lecker - da könnte ich nicht anders - ich musste das Rezept einfach haben - ich kann ziemlich nervig sein (das sagt fallweise manchmal auch mein Mann)!

      Oh, das ehrt mich sehr deine Muse zu sein (freu!!). Deine Idee mit Kokos und Kamut (das kenne ich zwar nur vom Hörensagen, aber es klingt sehr ansprechend) klingt grossartig. Was machst du sonst noch mit Kamut?

      Herzliche Grüsse!

      Kathrin

      Löschen
    3. Von den Backeigenschaften her kann man Kamut anstelle von Weizen einsetzen - und da ich kaum noch Weizen verwende, kommt er recht häufig zum Einsatz (neben Dinkel und Einkorn). Er erinnert sehr an Hartweizen, so dass er hervorragend für selbstgemachte Pasta oder Strudelteige geeignet ist. Am liebsten nehme ich ihn dann, wenn ich andere von Vollkornkuchen oder -pasta überzeugen will - ohne dass die ahnen, Vollkornzeugs zu essen ;-) Wegen der schönen gelblichen Farbe ahnt auch bei der Torta al Limone al Cocco niemand, dass das ein Vollkornkuchen ist.
      Lieben Gruß, Antje

      Löschen
  5. Hallo Antje!

    Danke erstmal für deine ausführliche Antwort! Das ist ja total vielseitig, dass muss ich mir besorgen und zwar sofort! Und dann gibt es wunderbare selbstgemachte Pasta - yummie! Bin schon neugierig drauf, wie das dann schmeckt - Post folgt (falls es funktioniert - aber deine Tipps haben mich noch immer überzeugt!)

    Wünsche dir ein schönes und "entspanntes Wochenende" (Habe das Gefühl, du hast momentan viel zu tun!)

    Glg. Kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Kathrin,
    ich habe (ich liebe ja Zitronen und alles, was dazugehört). Ich habe Dich und dieses Rezept auf meine TO DO Liste gesetzt und hoffe, das ist okay für Dich!? Wenn nicht, bitte melden, ja!? LG und schönes Wochenende!!
    Silvia
    http://atellerofcakeandstories.blogspot.de/2013/10/to-do-listetop-10.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Silvia, wie könnte ich da etwas dagegen haben ? Ganz im Gegenteil - es freut mich total, wenn du es wirklich ausprobierst!!!

      Wünsche dir gutes Gelingen und hoffe, dass ihr es auch auch so lecker findet wie wir!

      Schönes Wochenende und viele liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner