MARILLENTARTE



So eine rechteckige Tarteform finde ich total schön - so schön, dass ich vor kurzem beschloss mir eine zuzulegen. Glücklicherweise gibt es ein überaus gut sortiertes Fachgeschäft gleich in meiner Nähe. Voller Vorfreude starte ich ins Geschäft und deponiere meinen Wunsch. Die Verkäuferin starrt mich wie ein Wesen von einem fremden Stern an? Dann zeigt sie mir eine viereckige Kuchenform?? Ich bekräftige nochmals meinen Wunsch eine rechteckige Tarteform zu wollen. Dann wird mir glaubhaft versichert, ich könne diesen Kuchen ja auch in dieser Form machen - das sei ja komplett egal? Ich denke mir noch so - rede ich mir der Verkäuferin chinesisch oder was ist los? Ein neuerlicher Versuch meinerseits wird gleich wieder abgewendet - punkt - aus - basta. Entweder ich nehme diese Form - und wenn mir die nicht gefällt - dann haben sie halt keine. Provokanterweise frage ich dann noch ob ich mir das ganze lieber über das Internet bestellen soll (eigentlich mit dem Hintergedanken, dass die Verkäuferin dann sagt: Nein, wir bestellen ihnen selbstverständlich die von Ihnen gewünschte Tarteform). Meint sie doch, ja das ist eine ganz ausgezeichnete Idee? Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen - schliesslich geht es letztendlich ja auch um ihren Arbeitsplatz. Eigentlich braucht sich dann auch keiner mehr zu wundern, dass der Internethandel so boomt oder? Kurzum ich habe diese Tarteform "gezwungenermassen" doch im Internet bestellt und musste sich gleich ausprobieren.
Ich finde die Größe ist gerade richtig für unseren 3-Personen-Haushalt! Meine lieben Nachbarn haben diesmal leider durch die Finger geschaut .....




Zutaten für eine Tarteform (11 x 35 cm)
  • 100    g    Butter
  • 175    g    Mehl
  • 125    g    Zucker
  • 1              Prise Salz
  • 2              Eidotter
  • Fett für die Form
  • 1              Biozitrone (1 Zitrone abreiben)
  • 350    g    Marillen (Aprikosen)
  • 175    g    Frischkäse
  • 1              Ei
  • 2 TL         Maizena
  • 2 EL         Rum
  • 4 EL         Marillenmarmelade 
Zubereitung Teig:
Für den Teig die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und mit dem Mehl, 35 g Zucker und einer Prise Salz kurz in der Küchenmaschine mixen. 1 Eigelb dazugeben und kurz weitermixen, bis sich ein geschmeidiger Teig bildet. Den Teig von Hand kurz durchkneten. Die Tarteform ausfetten und den Teig gleichmäßig - ca. 5 mm dick in die Form drücken, dass sich ein Rand bildet. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen und für ca. 30 Minuten in das Gefrierfach stellen.
Zubereitung Fülle:
Den Frischkäse, das Ei, den Eidotter, die fein geriebene Zitronenschale, sowie den Zitronensaft und die Marillenmarmelade gut verrühren. Die Fülle auf den Teigboden geben und die Marillen drauf verteilen. Die Tarte im vorgeheizten Backrohr bei 200 ° ca. 40 Minuten backen und dann gut auskühlen lassen.







Kommentare:

  1. Wow! Kann ich ein Stück haben? :-) Marillen sind in jeglicher Form toll und die Frischkäsefüllung finde ich interessant!Vielen Dank, das Rezept kommt definitiv auf meine Nachbackliste.

    Das mit der Tarteform ist traurig: Auf der einen Seite beklagt sich der Einzelhandel über den Absatz und andererseits sind diese nicht in der Lage auf die Wünsche des Kunden einzugehen.

    glg Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea!

      Ja, das mit dem Frischkäse war eine Notlösung - aber eine überaus köstliche - ich mache das jetzt nur noch so!

      Das mit dem Einzelhandel passiert eher nur dort, wo der Inhaber nicht selbst im Geschäft bedient/ist - zum Glück gibt es aber auch viele andere Beispiele wo man sehr zuvorkommend bedient wird.

      Lg, Kathrin

      Löschen
  2. Mmmmh, sehr lecker! Die Form ist so toll ich finde sie prima und dann noch diese köstliche Tarte als Inhalt, sehr fein. Wunderbar bebildert, danke, war ein Freude hier reinzuschauen.
    Liebe Grüße und einen schönen Tag
    Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ingrid!

      Habe das Kompliment direkt an den Göttergatten weitergeleitet - ist schon was herrliches, wenn man einen eigenen Blogfotograf hat :-)

      Wünsche dir auch ganz einen schônen Tag!

      Kathrin

      Löschen
  3. mei bist du gemein,
    mei bist du gemein,
    möchte man mit Haindling sagen:

    Da schreibst du über den mühsamen Kauf deiner eckigen Tarteform,
    da stellst du uns eine wunderbares Marillen-Tarte ein, daß man Appetit bekommt,
    aber das wichtigste machst du nicht :
    du zeigst uns deine neue Tarteform micht, Dindl!
    Wollte eben in die Stadt, dachte da könnte ich auch nach so einer Form Ausschau halten.
    Schnell noch mal in deien Blog geschaut um zu sehnen wie das dingens ausschaut.....

    Und jetzt ist er Traurig der Bayer,

    Mei bist du gemein....
    Mei bist du gemein.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Bernd du hast recht - die Form hätte ich euch schon auch zeigen sollen - ich Hirni!!
      Nach dem Urlaub wird der Wolfi beauftragt die Tarteform in allen Variationen fotografisch abzulichten und dann gibt's nochmal exklusiv Fotos nur für dich - grins!

      Eigentlich hätte ich es anders machen können (Link zum Verkäufer) und dann Provisionen damit einheimsen - aber das ist so ganz und gar nicht meine (unsere) Art - aber das weißt du ja eh .....

      Liebe Grüsse von den Urlaubern!

      Löschen
  4. Ich finde diese rechteckigen Tarteformen auch total schön - erst recht mit deinem Inhalt! Lecker (Fotos)! Und ich werde mir wohl in absehbarer Zeit auch so eine Form zulegen - ich backe sowieso nur noch eckige Kuchen irgendwie...
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje!

      Nach Küchenutensilien rumzustöbern ist so eine Leidenschaft von mir - wobei ich zugeben muss, dass ich dann nicht immer alles auch verwende. Mein Mann wundert sich (n)immer ! Ist halt ähnlich wie ein Schuhtick (ähm, dazu gehöre ich leider auch - schlimm).

      Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende

      Kathrin

      Löschen
  5. Ja, es ist einfach so. Wenn jemand kein riesiger Koch- und Backfan ist, dann versteht er leider meistens nicht, warum es jetzt z.B. eine rechteckige Tarteform sein muss, wenn man es doch auch mit einer runden hinbekommen kann.

    Ich finde die eckigen Tarteformen klasse und habe auch vor mir eine zu kaufen. Ich hatte übrigens die gleichen Probleme wie Du. Im normalen Einzelhandel ist keine zu bekommen. Es ist überhaupt schwierig schon (leicht) ausgefallen Backzutaten oder Gerätschaften ohne Hilfe des Internets zu besorgen. Wahrscheinlich hat man in richtig großen Städten da mehr Glück.

    Aber egal, Du hast die schöne Tarteform bekommen und das Ergebnis sieht sehr hübsch aus und schmeckt bestimmt auch hervorragend!

    Viele liebe Grüße
    Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christin!

      Du sprichst mir aus der Seele ! Ich wohne auf dem Land (und ich liebe es dort zu wohnen - bin ein richtiges Landmädchen!)
      und es ist definitiv schwierig gewisse Sachen zu bekommen - aber Dank Internet ist vieles einfacher. Gebe dir auch vollkommen recht, dass Jenen - die mit Kochen und Backen nix am Hut haben - komplett egal ist ob die Kuchenform rund, eckig oder sonstwie ausschaut - was ja grundsätzlich nicht falsch ist - aber für uns Foodies ist halt auch eine schöne Optik wichtig!

      Kann dir so eine Form echt empfehlen - habe die Tarte letztens mit Zwetschgen gemacht - meine Gästen hat es wunderbar geschmeckt und natürlich haben sie gefragt, wo ich diese schöne Tortenform gekauft hab. Fazit: Auch in der Provinz gäbe es eine Zielgruppe für überspitzt gesagt "ausgefallene" Backformen........

      Wünsche dir einen schönen Sonntag - liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen
  6. Ich habe ganz ehrlich noch nie eine rechteckige Tarteform gesehen, finde sie aber echt toll!! Ist mal was anderes!
    Und die Marillentarte sieht noch viel besser aus, als die Form :) Lecker!
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Cathi!

      Vielen lieben Dank für dein nettes Kommentar und den Besuch auf meinem Blog!

      Komme jetzt gleich auf einen Gegenbesuch bei dir vorbei und freu mich schon auf Köstlichkeiten / Anregungen aus deiner Küche!

      Schöne Grüsse!

      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner