SPARGEL-FLAMMKUCHEN



Die Spargelsaison neigt sich wieder dem Ende zu - Grund genug Euch für heuer mein letztes Spargelrezept zu präsentieren nämlich "Spargel-Flammkuchen mit Kräuteröl". 

Dieser Flammkuchen - liebste Andrea S. wird zur Abwechslung mal mit Germteig gemacht! Was, du glaubst du kriegst das nicht hin - papperlapapp - du kriegst das im wahrsten Sinne des Wortes locker gebacken. Ich sag nur so viel - dein Mann wird dich (mich) lieben !


Zutaten:

250   g     glattes Mehl
130   ml   lauwarmes Wasser
10     g     frischen Germ
6       EL  Olivenöl
600   g     weißer Spargel (oder jegliche Art von Belag, die ihr bevorzugt)
150   g     Creme Fraiche
                Parmesan (so viel/wenig man halt mag)
                Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:
Für den Germteig das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken, Germ hineinbröckeln und mit 130 ml lauwarmen Wasser und etwas Mehl vom Rand verrühren. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken. Den Vorteig an einem warmen, zugfreien Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.

2 EL Öl und 1/2 TL Salz zum Vorteig geben und kräftig unterkneten. Den Teig zu einer glatten, weichen Teigkugel schleifen, in die Schüssel legen und abgedeckt weitere 45 Minuten gehen lassen. Der Teig soll sein Volumen dann verdoppelt haben.

Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen. Währenddessen den Spargel waschen, allfällige holzige Enden abschneiden und den Spargel von der Spitze nach unten dünn schälen. Spargel in möglichst wenig kochendes Salzwasser geben und ca. 6 Minuten knapp bissfest kochen. Mit einem Siebschöpfer herausnehmen und gut abtropfen lassen und mit Küchenpapier trockentupfen.


Zubreitung Kräuteröl:
Kräuter nach Wunsch - pürieren (Menge der pürierten Kräuter - ca.  2 Esslöffeln - ich habe Rucola verwendet) und mit dem übrigen Olivenöl vermischen. Sollte die Masse zu dickflüssig sein gegebenenfalls noch etwas Olivenöl beigeben.

Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig kurz durchkneten und in 4 Portionen teilen. Jede Portion zu einem dünnen länglichen Fladen ausrollen und ebenfalls auf das Backblech legen. Mit einem Tuch abdecken und erneut 10 Minuten gehen lassen. Backrohr zwischenzeitlich auf 200 ° bzw. 180 ° Umluft vorheizen.

Creme Fraiche mit einer Prise Salz und etwas Pfeffer verrühren und auf die Teigfladen draufstreichen. Spargelstangen drauflegen und Parmesan mit dem Sparschäler drüberhobeln. Die Flammkuchen sodann 15 - 20 Minuten auf mittlerer Schiene knusprig backen. Danach aus dem Rohr nehmen und mit dem Kräuteröl beträufeln.




GUTEN APPETIT


Kommentare:

  1. Allein schon das Bild sieht herrlich aus! Ich liebe Spargel ja (mein Freund leider nicht, deshalb gibts den auch nicht so oft). Hoffentlich kriege ich es in der Saison noch hin dein Rezept mal zu probieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Töchterchen kann Spargel auch nicht wirklich leiden - da gibt es immer Gemotze! Komischerweise war sie aber von diesem Spargelgericht total begeistert und hat ausdrücklich gesagt, dass ich das ruhig öfter machen soll ;-)!

      Löschen
  2. Hmmh, also für mich wäre das ja was....mein Mitesser streikt da aber gehörig.....schaaade!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Silvia!

      Der Belag lässt sich variabel gestalten - da kannst du jedes Gemüse verwenden. Ich liebe ganz besonders auch die die Rumfort-Variante - Übersetzung: Was gerade "rum" ist und "fort" muss ;-)!

      Liebe Grüße!
      Kathrin

      Löschen
  3. Meine Güte, sieht das lecker aus. Das Rezept wird vorgemerkt für nächstes Jahr bzw. erstmal für ein anderes Gemüse (uuups, jetzt beim Schreiben fällt mir auch sofort ein, welches - eher ungewöhnliche - Gemüse ich damit ausprobieren werde; verrate ich später ;-) Danke für die tolle Idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje!

      Bin gespannt wie ein Flitzebogen welches Gemüse du verwendest. Du vergisst ja hoffentlich eh nicht es uns zu verraten? Bei deiner Kreativität kommt dabei sicher wieder komplett was Neues und Leckeres raus. Freue mich schon und kann's kaum erwarten :-)!

      Herzliche Grüße!
      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner