SCHAFSKÄSETERRINE MIT KERNÖLPESTO





Leute - wie doch die Zeit vergeht......

Was macht man, wenn man sich großspurig zu einem Blogevent "Es gibt kein Foto für uns" anmeldet und mit Entsetzen feststellt, dass heute - Sonntag, der 30. Juni 2013 - der letzte Tag zum Einreichen des Rezeptes ist? Der Kühlschrank ist nicht mehr so prall gefüllt wie noch am Freitag - alle Geschäfte zu - was nun? Nachdem wir richtige  "Käsetiger" sind  - und eigentlich immer Käse daheim haben - bleibt mir natürlich nix anderes übrig,  als wiederum ein Gericht mit Käse zu präsentieren. Das Rezept stammt aus einem meiner zahlreichen Lieblingskochbücher "Von der Tafel auf den Tisch - Die besten Rezepte der HBLA-West und  ist natürlich "ohne Foto". Da ich keine halben Sachen mag und zu dieser Terrine natürlich am besten frisches Baguette passt - musste dieses ebenfalls noch gebacken werden. Ich habe das bescheidene Wetter heute recht gut genützt oder? Übrigens kommt heute erstmalig meine Terrinenform zum Einsatz - ist aber auch wirklich langsam mal Zeit. Dieses Teil ist doch glatt schon ca. 10 Jahre alt und immer noch nigelnagelneu.  Das wäre doch auch mal ein Thema für eine Blogevent  -"Unbenützte Küchenutensilien - der große Auftritt kommt bestimmt". Was hält ihr davon?




    Zutaten:
    200  ml Gemüsebrühe
    7             Blatt Gelatine
    200 g    Schafskäse 
    100 g    Sauerrahm
                   Salz, Pfeffer
                  frisches Basilikum




    Zubereitung Terrine:

    Eine nasse Terrinenform mit Klarsichtfolie auslegen
    Gelatine in kalter Gemüsebrühe einweichen, langsam erwärmen
    Aufgelöste Gelatine über den würfelig geschnittenen Schafskäse gießen
    Mit dem Mixstab pürieren, Sauerrahm, Basilikum und Gewürze dazugeben.
    In die Form füllen und kalt stellen.

    Zubereitung Kernölpesto:
    2 EL gehackte Kräuter
    1 TL gehackte Kürbiskerne
    100   ml Kürbiskernöl, Salz
 

    Zuerst die gehackten Kräuter mit den gehackten Kürbiskernen im Mixer verrühren - danach langsam das
    Kernöl dazugeben und mit Salz abschmecken.









Das ist mein Beitrag zum Blogevent  von Katha-Kocht http://www.katha-kocht.de/

1. Blog-Event







Kommentare:

  1. Ui - das sieht aber wirklich gut aus! Wenn du ein Event für unbenutzte Küchenutensilien startest, musst du mir unbedingt Bescheid geben - da habe ich ganz sicher auch noch was im Schrank ;)

    Liebe Grüße,
    Katha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha!

      Ja, diese Idee ist mir relativ spontan gekommen - weil ich glaube, dass wirklich jeder Küchenutensilien hat, die darauf warten endlich mal zum Einsatz zu kommen ;-)...
      Melde mich bei Dir falls ich wirklich dieses Event starte!

      Liebe Grüße,
      Kathrin

      Löschen
  2. Lecker lecker! Ich hab da auch so eine Form - ist eigentlich keine Terrinenform, sondern war als Brotform gedacht. Nur hat sich der/die Designer/in beim Entwurf entweder überhaupt nichts gedacht oder noch nie Brot gebacken. Brot aus dieser Form hat eine wunderbar gewölbte und mit 3 diagonalen Streifen verzierte Unterseite und eine herrlich natürlich gewölbte Oberseite. Was das Brot im Anschnitt sehr seltsam aussehen lässt - und vernünftig hinlegen kann man es auch nicht.
    Also: Umwidmung zur Terrinenform ist angesagt. Du hast mich mit deinem Rezept auf die richtige Idee gebracht.
    Bei dem Blogevent bin ich natürlich auch dabei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Antje, du kannst dir gar nicht vorstellen was ich da so alles auf "Lager" hab...
      Mein Mann schüttelt oftmals nur den Kopf - zumal ich ja dann doch wieder glaube etwas
      "Neues" zu brauchen. Ich habe eine Zitronenpresse von Alessi - optisch der Hit - aber wenn du da Zitronen damit auspresst - da kriegst du die Krise!

      Dann bin ich mal gespannt ob deine Brot/Terrinenform letztlich nicht doch noch eine gute Figur macht ;-)!

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Liebe Kathrin,
    wie das klingt?
    Zu allererst klingt das nach mir...schon tausendmal erlebt und von geträumt (hehe) und dann: Klingt es einfach wunderbar lecker!!! Und das Foto macht Lust auf mehr :-)
    Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag!!!
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Silvia, ich glaube dieses "Problem" ist typisch weiblich ;-)!


      Darf ich dir etwas verraten - eigentlich würde ich auch gerne so wunderhübsche Motivtorten wie du machen können! Aber leider bin ich da absolut talentfrei :-((

      Schönen Abend und liebe Grüße!

      Kathrin

      Löschen
  4. Ein Highlight jagt das nächste! Jetzt hab ich mich aber schon für den "geflämmten Frischkäse..." entschieden ;-) ! Die Marmelade hab ich gestern gemacht- schmeckt vorzüglich!
    Schönen Abend & bis bald!
    Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass die Tomatenkonfitüre gelungen ist und deinen Geschmack trifft :-)).
      Bin schon gespannt, wie die gesamte Kombi deinen Gästen schmeckt.

      Wollte eigentlich nicht so schnell wieder eine Käserezept posten - aber manchmal kommt es eben anders als man denkt!

      Lg. Kathrin

      Löschen
  5. Hallo Kathrin,
    erst heute habe ich Deinen Blog gefunden weil ich eine Vorspeise (Vitello Tonnato) gesucht habe) Und dann bin ich auf dieses tolle Rezept gestoßen mit den wunderbaren Bildern.
    Am Wochenende mache ich dieses Rezept nach. Muß mir erst eine Terrinenform kaufen. Aber heute mache ich schon das Vitello Tonnato nach Deinem Rezept.
    Vielen Dank für die tollen Anregungen.
    Liebe Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sonja!

      Vielen lieben dank für dein nettes Kommentar. Es freut uns total, dass dir unser Blog gut gefällt und du sogar meine Rezepte nachkochst :-)! Eine Terrineform ist nicht unbedingt erforderlich - du kannst die Masse auch gut in eine Kastenform reinfüllen - funktioniert sicher auch.

      Jetzt habe ich nur noch folgendes Problem: Kannst du mir noch einen kurzen Hinweis zu dir geben??
      Sonja E. (M) aus Salzburg vielleicht? Bin schon gespannt wie ein Haftlmacher ....

      Wünsche dir jedenfalls gutes Gelingen!

      Liebe Grüsse!

      Kathrin

      Löschen
  6. Hallo Kathrin,
    Sonja B. aus der Steiermark.
    Und Du weißt ja, wir Steirer machen das beste Kernöl :-)))

    Freu mich schon richtig drauf, es auszuprobieren. Ich werde die Masse in die Rehrückenform füllen.
    Bisher habe ich immer Schafkäse mit Kürbiskernöldressing und Schnittlauch gemacht.
    Viele Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sonja, da mit dem Kernöl hast absolut recht - das Beste gibt es in der Steiermark Auch wir sind richtige Kernöl-Fans!!

      Der Göttergatte liebt Kernöl mit Vanilleeis - ungewöhnlich aber sehr gut. Gute Idee mit der Rehrückenform - schaut auch sicher sehr schön aus. Wünsche dir gutes Gelingen und hoffe, es schmeckt Euch!

      Herzliche Grüsse!

      Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner