SPARGEL-INVOLTINI



Der heimische Spargel hat uns dieses Jahr ziemlich lange warten lassen - aber endlich gibt's wieder frischen Marchfelder Spargel! Oft wird Spargel auch als königliches Gemüse bezeichnet - wobei den Geschmack allerdings nicht jeder unbedingt königlich findet. Glücklicherweise ist in meiner Familie der Spargel ein gern gesehener Gast.  Diesmal haben wir dem Spargel italienisches Flair eingehaucht - herausgekommen sind dabei wohlschmeckende "Spargel-Involtini mit Ricotta und Prosciutto". 

     
Zutaten für 4 Personen:

1     kg grüner Spargel
200 g   Ricotta
8     Scheiben Prosciutto
2     geschälte und gehackte Knoblauchzehen
1/2  Zitrone - hievon den ausgepressten Saft verwenden
       Olivenöl
       Salz
       frisch gemahlener Pfeffer



Zubereitung:

Das untere Drittel der Spargelstangen schälen. Den Spargel in kochendem gesalzenen Wasser ca. 5  Minuten blanchieren, danach kalt abschrecken. Den Ricotta mit Zitronensaft, dem Knoblauch sowie Salz und Pfeffer verrühren. Prosciuttoscheiben auflegen und mit jeweils 1 EL der Ricottamischung bestreichen. Spargelbündel (ca. 5-8 Stück pro Bündel) drauflegen und das Ganze einrollen und in eine mit Olivenöl gefettete Auflaufform legen (es sollten sich 8 Spargelinvoltini -  also 2 pro Person ausgehen). Zuletzt die Involtini noch mit etwas Olivenöl beträufeln und ab damit für ca. 20 - 25 Minuten  ins mit 200 ° vorgeheizte Backrohr.  Mit Kartoffeln serviert ist das eine köstliche Hauptspeise. Wer diese Spargelinvoltini lieber als Vorspeise     genießt, sollte sich dazu frisches Ciabattabrot gönnen.






Mit diesem Post nehme ich am Küchenplausch "Spargel-Event" teil.

Spargel Rezepte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
© Design by Neat Design Corner