RISOTTO MIT ROTEN LINSEN




Risotto in allen Variationen gehört zu unseren Lieblingsgerichten - warum also nicht auch mal eine Variante mit roten Linsen probieren? Schmeckt überraschend köstlich und ist echt zu empfehlen.

Zutaten für 4 Personen

1  Zwiebel
1  Knoblauchzehe
2  EL Olivenöl
200 g  Risottoreis
150 g  rote Linsen
Salz, Pfeffer
1 Glas Weißwein (Achten Sie auch hier auf einen guten Tropfen - es macht sich bezahlt!)
1 bis 1,2 Liter Gemüsebrühe
1        Spritzer Zitronensaft
1        kl. Stück Butter
frisch geriebener Parmesan (Menge nach persönlichem Geschmack)
Frische Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Kerbel ....)

Zubereitung:
Zwiebel und Knoblauch würfeln und im Öl dünsten. Sobald die Zwiebeln glasig werden, den Reis in den Topf geben und mitdünsten. Schließlich die roten Linsen unterrühren. Wenn alles schön glänzt, salzen, pfeffern und mit dem Glas Weißwein ablöschen. Fleißig rühren und immer wieder mit heißer Gemüsebrühe aufgießen bis die Reiskörner den richtigen Biss haben (dauert ca. 20 Minuten bzw. sind dann auch die Linsen gar). Zum Schluss nochmals abschmecken - einen Spritzer Zitronensaft dazugeben. Kräuter, Butter und Parmesan einrühren. Anrichten und genießen! Mahlzeit!


Kochshooting

Kochshooting

Kochshooting


Kommentare:

  1. Hallo liebe Kathrin,
    schau mal ich habe dein Risotto nachgekocht und letztendlich ist während des Kochens doch etwas Neues dabei herausgekommen:

    http://schokokussundzuckerperle.blogspot.com.es/2013/06/reis-mit-tellerlinsen.html

    Ganz liebe Grüße,
    Dami (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Dami!

      Freut mich total, daß dich mein Risotto zu einem neuen Gericht inspiriert hat - super!
      Hab's mir übrigens schon angeschaut - lecker, lecker kann ich dazu nur sagen.

      Danke, dass du mich auf deinem coolen Blog auch noch verlinkt hast - macht mich total happy.

      Herzliche Grüße!

      Kathrin

      Löschen
  2. danke fürs Rezept.
    Hatte ich bereits vor längerer Zeit im SWR bei Martina u. Moritz vom TV mitgeschrieben u. und nachgekocht, aber verlegt... gut, dass es das Internet gibt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen!

      Freut mich, dass du das Rezept bei mir auf dem Blog gefunden hast :-)!

      Wünsche dir noch eine schöne Woche!

      Glg. Kathrin

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner